Wir feiern 10 Jahre fala!

Haltung finden! Verschieden, aber gleichwertig
Workshop für Freiwillige

 

Sie werden als Ehrenamtlicher in der Flüchtlingshilfe offen von Ihren Nachbarn kritisiert. Sie verteilen bei der Tafel e.V. Lebensmittel an Arbeitslose und werden dafür als „Unterstützerin von Sozialschmarotzern“ angepöbelt. Sie begleiten einen Migranten beim Einkaufen oder aufs Amt und erleben, wie er von Mitarbeitern wie ein potentieller Krimineller behandelt wird.

Eine Stunde nach solchen Vorfällen wissen Sie vielleicht genau, wie Sie reagieren hätten können. In der überraschenden Konfrontation selbst verschlägt es Ihnen aber zunächst die Sprache, Sie fühlen sich überrumpelt, bleiben untätig und sind hinterher unzufrieden mit Ihrer Reaktion.

Kennen Sie? Weil Sie schon einmal in einer ähnlichen Situation waren oder Sie in eine solche geraten könnten? Dann sind die Workshops, die das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement in Bayern 2018 und 2019 anbietet, das Richtige für Sie. Die Workshops sind Teil des Projektes „Engagement stärken. Haltung zeigen.“, das vom Bundesinnenministerium gefördert wird.

 

 

Workshop 2: Haltung finden! Verschieden, aber gleichwertig

Vegetarisch, vegan oder Fleischverzehr, muslimisch, christlich, atheistisch, konservativ, progressiv, Fußball oder Klassik, alleinerziehend, verheiratet, wilde Ehe, homo oder hetero, ohne Berufsabschluss oder Uniabsolvent, zugewandert, in Bayern geboren – die Gesellschaft ist vielfältig. Im Mittelpunkt des Workshops steht die Frage, mit welcher Haltung wir dieser Diversität begegnen. Ausgehend von den verschiedenen Facetten der eigenen Identität reflektieren die Teilnehmenden die gesellschaftliche Bedeutung von Unterschieden und die damit verknüpften Machtpositionen. Die Teilnehmenden erarbeiten gemeinsam, wie sie im Umgang mit Vielfalt eine Haltung der Gleichwertigkeit praktizieren können ohne Grundwerte infrage zu stellen.   

Mit Simulationen und biografischen Methoden setzt der Workshop auf die Reflexion eigener Erfahrungen und die Stärkung des Diversitätsbewusstseins.

 

Termin:
Freitag, 13. Juli, 15 - 18:30 Uhr

 

Workshop 3: Haltung zeigen! Zivilcourage und Argumentationstraining. Termin folgt.
(Workshop 1: Zusammenhänge erkennen! Vielfalt, Vorurteile und Rassismus: fand bereits am 18. Mai 2018 statt.)

Die Workshops können einzeln oder aufeinander aufbauend besucht werden.

 

Trainerin: Stefanie Schüßler, Projektkoordinatorin und Trainerin im Regierungsbezirk Niederbayern
Teilnahme kostenlos, aber nur mit Anmeldung unter: Tel. 0871/20662734 oder per Mail.

 

Zielgruppe: Engagierte aus allen Tätigkeitsbereichen und Einrichtungen/Projekten.

 

Projektträger:
Das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern e.V. (LBE) ist eine durch das Bayerische Sozialministerium für Arbeit und Soziales, Familie, Integration basisfinanzierte Servicestelle und ein Netzwerk von selbstständigen Partnern, die sich die Verbreitung und Weiterentwicklung des Bürgerschaftlichen Engagements in Bayern zum Ziel setzen.

 

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesinnenministeriums sowie durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.