Lesepaten für Landshuter Schulen

Das Projekt wird unterstützt von

tl_files/fala/pustet.jpg       

Die meisten von uns können sich ein Leben ohne Bücher und Zeitungen nicht vorstellen. Dennoch gibt es viele Familien, die kein einziges Buch zu Hause haben. Deshalb wird viel zu wenig gelesen und das Bedürfnis danach erst gar nicht geweckt.

Dieses Manko will das Lesepaten-Projekt beseitigen.

Diese Schulen in Landshut nehmen dieses freiwillige Engagement für Kinder mit Leseschwierigkeiten bereits in Anspruch:

  • Grundschule Karl-Heiß
  • Grundschule St. Peter und Paul
  • Grundschule St. Nikola
  • Grundschule Landshut-Berg
  • Grundschule St. Wolfgang
  • Grundschule Piflas
  • Grundschule Carl-Orff und
  • das Sonderpädagogische Förderzentrum Landshut-Stadt (SFZ)

tl_files/fala/lesepaten.jpgWas machen Lesepaten?

Lesepaten engagieren sich freiwillig für Schülerinnen und Schüler der 1.-4. Jahrgangsstufe mit Leseschwierigkeiten. Im SFZ kann dies auch noch bis hin zur 6. Klasse nötig sein. Sie unterstützen die Kinder einzeln oder in Kleingruppen (max. 3 Kinder).

Sie vermitteln durch ihre eigene Begeisterung Freude am Lesen und an Büchern. Das Angebot findet am Vormittag in der Schule statt. Die Kinder werden dafür aus dem Regelunterricht herausgenommen und speziell gefördert. Die Klassenleiter geben den Lesepaten gezielte Hinweise und besprechen sich jeweils kurz vor oder nach der Stunde mit den Lesepaten. Natürlich bekommen die Lesepaten auch Hinweise auf geeignete Literatur.

Wer sind die Lesepaten?

Lesepaten sind erwachsene Freiwillige, die regelmäßig einmal pro Woche für etwa zwei Stunden in den Schulräumen unentgeltlich mit den Kindern lesen. Neben einer Begeisterung für Bücher sollten diese Freude am Umgang mit Kindern haben.

Warum sind Lesepaten wichtig?

Kommunikation ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Teilhabe an allen gesellschaftlichen Bereichen! Umso wichtiger ist es, dass bereits im Grundschulalter, Angebote zur Leseförderung bestehen. Besonders Kinder mit Migrationshintergrund brauchen Unterstützung und Förderung im sprachlichen Bereich. Um den schulischen Anforderungen gewachsen zu sein, ist das Beherrschen der deutschen Sprache eine grundlegende Voraussetzung. Für den schulischen Lernerfolg ist die Schriftsprache von zentraler Bedeutung.

Die Lesepaten helfen somit bei der sprachlichen und kulturellen Integration der Kinder. Sie leisten durch ihren Einsatz einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und Integration innerhalb unserer Gesellschaft.

Interessierte können sich unter der Telefon-Nr. 0871 / 20 66 27 30 in der Freiwilligenagentur Landshut oder per e-mail info@freiwilligen-agentur-landshut.de  melden.